金沙官网js186c(中国)有限公司

Onlinekonferenz zwischen chinesischen und deutschen Experten über Innovation und hochwertige Entwicklung der anwendungsorientierten Hochschulbildung

发布者:中德合作发布时间:2022-09-29浏览次数:358

Nach der Eröffnungszeremonie des 15. Chinesisch-Deutschen Symposiums überanwendungsorientierte Hochschulbildung wurden am Abend des 28. September und am Vormittag des 29. September die Hauptvorträge und drei parallele Unterforen online und offline abgehalten. Experten aus China und Deutschland trafen sich, um über den Weg der Innovation und der hochwertigen Entwicklung der anwendungsorientierten Hochschulbildung zu diskutieren.

Der Hauptvortrag wurde von Herrn Zhang Gengjia, Mitglied des Bildungsarbeitskomitees vom Provinzparteikomitee, stellvertretender Minister des Bildungsministeriums der Provinz Anhui geleitet. Herr Chu Changlian, Mitglied des Arbeitsausschusses für Bildung der Provinz Anhui und stellvertretender Direktor des Bildungsministeriums, hielt einen Vortrag mit dem Titel „Vertiefung der Integration der vier Branchen zur innovativen Entwicklung von Anhui“. Er sagte, wir sollten neue Chancen nutzen, um die Integration von Disziplinen und Fachgebieten mit Innovation und Unternehmertum, Industrie und Unternehmen sowie Beschäftigung der Akademiker weiter voranzutreiben. Er rief alle dazu auf, die qualitativ hochwertige Entwicklung der deutsch-chinesischen anwendungsorientierten Hochschulbildung zu fördern und mit Weisheit und Kraft zur Entwicklung der Hochschulbildung in beiden Ländern beizutragen.

  

Prof. Dr. Hendrik Lackner, Dekan des Hochschulzentrums China (HZC) der Hochschule Osnabrück erläuterte das duale Ausbildungsmodell unter den Gesichtspunkten der anwendungsorientierten Hochschulbildung und der dualen Hochschulbildung, der jüngsten Entwicklung in Deutschland und der einschlägigen Erfahrungen anhand von Fallstudien. Er sagte, dass die Entwicklung der Unternehmen eine große Anzahl qualifizierter anwendungsorientierter Talente benötige und die Ausbildung von Talenten an den Hochschulen eng mit den Bedürfnissen der Unternehmen verbunden werden solle, und das duale System neue Möglichkeiten für die Entwicklung der Hochschulen biete.

  

Lou Yi, Seniordirektorin des Volkswagen-Instituts (China) und der Abteilung für Unternehmenskultur und Kommunikation, hielt einen Vortrag mit dem Titel „Überblick und Ausblick der Kooperationsprogramme mit den chinesischen Hochschulen von Volkswagen Group“. Sie gab einen kurzen Überblick über die Bildungskooperationen der Volkswagen Group China, die dualen Bildungsprogramme in der Provinz Anhui und die Entwicklung und Besonderheiten des gemeinsam mit der Universität Hefei errichteten „Volkswagen-Instituts“. 

  

Prof. Dr. Cai Jingmin, Vorsitzender der Vereinigung für internationalen Austausch der anwendungsorientierten Hochschulbildung der Chinesischen Bildungsvereinigung für internationalen Austausch, gab einen Vortrag mit dem Titel „Überlegung zur hochwertigen Entwicklung von anwendungsorientierten Hochschulen in China“. Er war der Meinung, dass die lokalen Hochschulen die Entwicklung mit ihren Eigenschaften fördern und die Umwandlung mit ihren Dienstleistungen anstreben sowie den marktorientierten Status des Hauptteils manifestieren sollten. Um eine qualitativ hochwertige Ausbildung anwendungsorientierter Talente zu verwirklichen, ist es notwendig, mit dem internen Aufbau eines Ausbildungssystems zu beginnen. Er erörterte die folgenden Themen: Betonung der anwendungsorientierten Ausrichtung der Hochschulen, Hervorhebung der bedarfsorientierten Berufsstruktur, Förderung der Ausbildungsform der tiefgreifenden Integration von Industrie und Bildung, Vertiefung des Lehrplansystems der modularen Unterrichtsreform, Umsetzung des Lehrmechanismus des „lernzentrierten Konzepts, Aufbau der „doppelt kompetenten“ Lehrkräfte und Förderung „zweier offener“ Ressourcen.

 

Das Unterforum zum Thema „Theoretische Forschung und praktische Innovation der Integration von Industrie und Bildung“ wurde von Wu Yucheng, Vizepräsident der Technischen Universität Hefei, geleitet. Vertreter von acht Hochschulen aus dem In- und Ausland, darunter die Universität Xiamen, die Universität Shanghai für Wissenschaft und Technologie, Hochschule Ludwigsburg begannen eine Reihe von Diskussionen zum Thema der vertieften Integration von Industrie und Bildung. Prof. Dr. Ni Zeqiang, Parteisekretär des Instituts für Wirtschaftswissenschaften und Management der Universität Hefei, hielt einen Vortrag mit dem Titel „Verstärkung der Bereitschaft zur Zusammenarbeit und Aufbau einer Interessengemeinschaft —Umsetzung und Überlegungen zur tiefgreifenden Integration zwischen Industrie und Bildungswesen der anwendungsorientierten Hochschulen“.

 

 

Das Unterforum zum Thema „Kooperation zwischen Hochschulen und Unternehmen und der Aufbau moderner Industriehochschulen“ wurde von Ding Ming, stellvertretender Sekretär des Parteikomitees und Präsident der Universität Bengbu, geleitet. Vertreter von sechs in- und ausländischen Hochschulen und Unternehmen, darunter die Hochschule für Wissenschaft und Technologie Zhejiang, Anhui-Universität für Ingenieurwesen und die Fachhochschule Göttingen, begannen eine Reihe von Diskussionen zum Thema Kooperation zwischen Hochschulen und Unternehmen. Prof. Dr. Wang Xiaofeng, Mitglied des Parteikomitees der Universität Hefei, Direktor des Büros für akademische Angelegenheiten, hielt einen Vortrag mit dem Titel „Überbrückung der letzten Meile zwischen Bildungswesen und Industrie — Forschung und Praxis des dualen Systems der Hochschulbildung der Universität Hefei.

 


Das Unterforum zum Thema „Aufbau der chinesisch-deutschen Online-Bildung Plattform“ wurde von Herrn Liu Yourong, Mitglied des Parteikomitees und Vizepräsident der Hochschule für Kunst Anhui, geleitet. Vertreter von sechs in- und ausländischen Hochschulen, darunter die Shanghai Open University, die South China Normal University und die Fachhochschule Hannover u. a., begannen eine Diskussionsreihe zum Thema Online-Bildungsplattform.

  

In der freien Diskussionsrunde im Anschluss an die Vorträge der drei Unterforen erörterten die Experten und Wissenschaftler von Hochschulen und Unternehmen eingehend, wie die tiefe Integration von Industrie und Bildung gefördert werden kann, wie moderne Industriehochschulen aufgebaut werden können, wie das Modell der dualen Hochschulbildung erforscht und wie die hochwertige Entwicklung der Onlinebildung gefördert werden kann. Sie unterbreiteten praktische Vorschläge und Meinungen zur aktuellen Situation, zu den Problemen und Herausforderungen der anwendungsorientierten Hochschulbildung in China in der neuen Ära, zu den inhärenten Erfordernissen, der Dynamik, den Modalitäten und den Wegen der tiefgreifenden Integration von Industrie und Bildung und der regionalen innovativen Entwicklung und erzielten einen Konsens hinsichtlich der politischen Maßnahmen und Initiativen, die zur Förderung der Entwicklung der Hochschulbildung im dualen System erforderlich sind. Im Namen des Veranstalters bedankte sich Frau Prof. Dr. Wu Chunmei, Präsidentin der Universität Hefei, bei den Experten für ihre Anregungen und wünschte sich, weiterhin eine Brückenfunktion zwischen dem Chinesisch-Deutschen Kooperation für anwendungsorientierte Hochschulbildung einzunehmen und gemeinsam die hochwertige Entwicklung der chinesisch-deutschen Hochschulen zu fördern.

  

Das zweitägige Symposium wurde von 158 Personen vor Ort und von insgesamt 881 Personen online besucht. Fünfzig Hochschulen in der Provinz Anhui, die Volkswagen Group (China) und die Tongji-Universität richteten außerhalb der Provinz Unterkonferenzen ein, und 13 Hochschulen und Institutionen in Deutschland, darunter das Büro des ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff, das Büro für chinesische Angelegenheiten des niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur, die Technische Universität Clausthal, die Fachhochschule Osnabrück und andere, richteten online Unterkonferenzen ein, um an der Konferenz teilzunehmen. Über die Konferenz berichteten mehr als zehn Mainstream-Medien wie die offizielle Webseite des chinesischen Verbands für Wissenschaft und Technologie, chinesische Bildungszeitung, Webseite der chinesischen Nachrichten, wie unter anderem Anhui Daily, AnhuiNews. Die Konferenz spielte eine wichtige Rolle als Modell und Vorreiter bei der Förderung der Umwandlung und Entwicklung angewandter Hochschulen, der internationalen Zusammenarbeit im Bereich der dualen Ausbildung und der integrierten Entwicklung der Bildung im Jangtse-Delta.

 

Baidu
sogou